Eine Wertsache gehört zu den beweglichen  Dingen, die für Einen selbst aber auch für Andere einen hohen Wert haben. Für Kriminelle sind sie daher oftmals das Ziel. Dem gilt es vorzubeugen.

Lassen Sie Ihre Wertsachen zu Hause nicht offen herumliegen. Besonders wichtige Dokumente, wertvolle Sammlungen, Gold oder Schmuck, der nur selten gebraucht wird, sind am sichersten bei Ihrem Geldinstitut im Schließfach aufgehoben.

Wertbehältnisse

Sparbücher, Schmuck, Bargeld und Scheckformulare, die Sie im Haus behalten möchten, sollten Sie nicht in einer einfachen Kassette, sondern in einem speziellen Wertbehältnis aufbewahren. Das Wertbehältnis sollte versteckt eingebaut und fest verankert (z. B. eingemauert) werden.

Sollte trotzdem etwas gestohlen werden, ist eine vorherige Kennzeichnung der Wertsachen wichtig. Sie erleichtert die Identifikation des Eigentümers und Rückgabe des Diebesguts.

  • Kennzeichnen Sie Ihre Wertsachen individuell und dauerhaft.
  • Erfassen Sie die wichtigsten Daten in einer Wertsachenliste (Muster siehe unten).
  • Bewahren Sie die Wertsachenliste sicher auf.
  • Fertigen Sie Farbfotos an.

WERTSACHEN-LISTE (Muster)

Eigentümer: Name, Vorname, Straße, Nr. PLZ, Ort

GEGENSTAND

HERSTELLER-MARKE

TYPENBEZEICHNUNG

FABRIK NR INDIVIDUELLE MERKMALE NEUWERT KAUFDATUM Foto
 Brosche mit Rubin Juwelier Meyer  - Kratzer 2 cm Rückseite 2000 Euro 14.2.2004 IMG-2014-02-14.jpg