Lexikon K

Das Kriminal-Lexikon +++ 'Krimi-Fehler', 'Knallzeuge', 'Kellerfenster'
KG ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kriminalgruppe, in dieser Organisationseinheit sind Kriminalkommissariate zusammengefasst (nicht bu"
KHK ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kriminalhauptkommissar"
KIT ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kriseninterventionsteam"

KK ist die polizeiinterne Abkürzung von

1.) Kriminalkommissar;

2.) Kriminalkommissariat - Organisationseinheit

KL ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kommissariatsleiter"

Der Knallzeuge ist ein Zeuge, der glaubt, einen Verkehrsunfall beobachtet zu haben. Tatsächlich nahm er erst durch durch das Geräusch beim Verkehrsunfall diesen wahr. Aufgrund der Situation, seiner Erfahrung, der Lage der beteiligten Fahrzeuge "reimt" er sich den Unfallhergang zusammen.

KOB ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kontaktbereichsbeamter"
KOK ist die polizeiinterne Abkürzung von "Kriminaloberkommissar "
Die Kommissariatsleiter wird polizeiintern abgekürzt mit KL

Der Konkurs ist ein gerichtliches Verfahren (Konkursordnung), um die Konkursgläubiger durch Aufteilung des gesamten Vermögens (Konkursmasse) des Gemeinschuldners anteilig zu befriedigen, wenn dieser zahlungsunfähig geworden ist (Zahlungseinstellung).