Die Baader-Meinhof-Gruppe war eine politisch motivierte Bande, die dem Linksextremismus zuzurechnen war. 

Sie verübte in den 70er Jahren in der Bundesrepublik diverse Morde, Entführungen mit Erpressung und Banküberfälle.

Die namensgebenden Mitglieder waren Andreas Baader und Ulrike Meinhof.

An der Namensgebung wurde in den Medien eine Diskussion über die bei uns geltende Unschuldsvermutung geführt. Während die Boulevardblätter grundsätzlich von der Baader-Meinhof-Bande sprach, wurden in gemässigten Medien eher von einer Gruppe gesprochen.

Man kann dem aber auch entgegenhalten, dass auch schon vor der Verurteilung die Schuld der Bande unbestritten war. Vor Gericht ging es lediglich um die persönliche Schuld der Angeklagten.

 


Buchliste: Baader-Meinhof-Gruppe