Ein Verdacht ist eine begründete Denkweise über eine Person und deren (meist schlechtes) Verhalten. Das zugehörige Verb lautet "verdächtigen". 

Ein Verdacht ohne spezifischen Grund wird als "Generalverdacht" bezeichnet. So stehen bei schweren Straftaten (Mord, Körperverletzung, Entführung) allein schon aus statistischen Gründen die Angehörigen unter Generalverdacht.

Wer unter Generalverdacht steht muss wie ein zeuge zur Aufklärung der Straftat beitragen. Eine Einschränkung seiner Grundrechte ist jedoch nicht gestattet.

Ergibt sich aus der Befragung ein Anfangsverdacht, muss ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.

Innerhalb dieses Ermittlungsverfahrens kann sich ein konkreter Tatverdacht gegen eine bestimmte Person ergeben. Ist dieser so schwerwiegend, dass nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eine Verurteilung wahrscheinlich ist, bezeichnet man dies als "hinreichenden Tatverdacht".

Ergibt sich, dass auch nach Ansicht eines Richters, der unabhängig vom Staatsanwalt zu der Überzeugung kommt, dass die belastenden Momente die entlastenden überwiegen, so liegt ein "dringender Tatverdacht" vor. Dieser ist die Grundlage für die Anordnung Untersuchungshaft 

Diese beiden Tatverdachtsstufen berechtigen die Ermittlungsbehörden, Einschränkungen der Grundrechte des Bürgers (Tatverdächtigen) vorzunehmen. 

 


Buchliste: Verdacht

Ähnliche Artikel

Kriminalistik ■■■■
Die Kriminalistik befasst sich mit der Bekämpfung des Verbrechens. Hierzu gehört auch die Vorbeugung . . . Weiterlesen
Baader-Meinhof-Gruppe ■■■
Die Baader-Meinhof-Gruppe war eine politisch motivierte Bande, die dem Linksextremismus zuzurechnen . . . Weiterlesen
Haftbefehl ■■
Ein Haftbefehl ist die Anordnung eines Gerichts, einen Menschen zu verhaften. Haftbefehle werden meist . . . Weiterlesen
Gericht ■■
- Das Gericht stellt eine von Staatsanwaltschaft/Polizei unabhängige Instanz zur Rechtsfindung dar. . . . Weiterlesen
Polizei ■■
Die Polizei ist die sogenannte Exekutive des Staates. Ihre Hauptaufgabe ist die Aufklärung von Straftaten . . . Weiterlesen
Ne bis in idem ■■
Ne bis in idem: Der Grundsatz "ne bis in idem" (lateinisch) (zu deutsch: nicht zweimal für dasselbe) . . . Weiterlesen
Delikt ■■
Das Delikt ist eine strafbare Handlung. Im Zivilrecht gibt es keine Strafen, daher wird hier von einer . . . Weiterlesen
Bitumen auf architektur-lexikon.de■■
Bitumen ist eine teerähnliche Substanz, die sich in der Natur in langen Zeiträumen durch Verdunsten . . . Weiterlesen
Mineralfaser-Dämmstoffe auf architektur-lexikon.de■■
Mineralfaser-Dämmstoffe (U-Wert "0,035"-"0,045"; Brandschutzklasse A1/A2) bestehen aus künstlichen, . . . Weiterlesen
Kanzerogenität auf architektur-lexikon.de■■
Kanzerogenität ist ein Kennwert über krebserregende Baustoffe von Dämmfasern, wie zum Beispiel . . . Weiterlesen