Eine Alarmanlage besteht im Prinzip aus einem (oder mehreren) Sensor(en) und einem AlarmgeberDer Sensor registriert die Bedrohung, der Alarm versucht entweder die Bedrohung  zu beenden oder aktiviert zusätzliche Ressourcen.

Sensoren können sein

  • mechanische Kontakte, die z.B. beim unbefugten Öffnen eines Fensters ein Signal an die Alarmanlage abgeben
  • Lichtschranken
  • Druckmesser
  • Temperaturfühler

Der Alarm kann entweder

  • akustisch (Sirene)
  • visuell (Lichtblitze, Signalleuchten)
  • still (automatischer Notruf)

erfolgen. Zusätzlich können Maßnahmen zum Schutz des bedrohten Objektes angestoßen werden. Z.B.

  • Herunterlassen der Jalousien, Gitter
  • Verriegeln von Türen
  • Alarmierung einer Wachmannschaft


Buchliste: Alarmanlage.