Ein Einsteckschloss mit Profilzylinder und Schutzbeschlag ist die optimale Sicherung Ihrer Tür. Empfehlenswert sind einbruchhemmende Einsteckschlösser  nach DIN 18251 und ab

der Klasse 4. Schlösser mit Mehrfachverriegelung sind ab der Klasse 3  empfehlenswert. In diese sollten Profilzylinder nach DIN 18252  der Angriffswiderstandsklasse 1 besser 2 mit Bohrschutz eingebaut werden. Darüber hinaus ist die Montage eines Schutzbeschlages nach DIN 18257 ab der Klasse ES 1 erforderlich, am besten mit zusätzlicher Zylinderabdeckung. Der Schutzbeschlag ist notwendig, weil er den Profilzylinder und das Einsteckschloss schützt.

Hinweise:

Bei Schutzbeschlägen nach DIN 18257 ohne Zylinderabdeckung muss der Profilzylinder mit dem Schutzbeschlag außen bündig (max. Toleranz plus/minus 3 mm) abschließen. Der Profilzylinder sollte dann mit  einem so genannten „Ziehschutz" ausgestattet sein. 

Einen mit der aktuellen DIN 18252 vergleichbare Sicherheit bieten Profilzylinder nach der "alten" DIN 18252 der Klassen P 2 besser P 3.


Buchliste: Einsteckschloss