OK ist die polizeiinterne Abkürzung von "organisierte Kriminalität". Bekannteste Vertreter der organisierten Kriminalität ist die Mafia.

Im Strafrecht, Polizei und Kriminalistik Kontext bezieht sich der Begriff "Organisierte Kriminalität" auf kriminelle Aktivitäten, die von einer Gruppe oder Organisation geplant und durchgeführt werden. Die organisierte Kriminalität könnte beispielsweise Banden, Drogenkartelle oder andere kriminelle Netzwerke umfassen, die sich mit illegalen Aktivitäten wie Schmuggel, Drogenhandel, Waffenhandel, Geldwäsche oder Menschenhandel beschäftigen. Die organisierte Kriminalität ist in der Regel sehr gut strukturiert und kann sich auf nationaler und internationaler Ebene ausbreiten. Die Polizei und andere Strafverfolgungsbehörden sind für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität verantwortlich und setzen verschiedene Maßnahmen ein, um diese zu verhindern und zu bekämpfen. Die organisierte Kriminalität stellt eine ernste Bedrohung für die öffentliche Sicherheit dar und kann erhebliche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben.

Ähnliche Artikel

Republik auf allerwelt-lexikon.de
Das Wort Republik (über französisch république von lateinisch res publica "Die öffentliche Sache") . . . Weiterlesen
Bob Marley auf allerwelt-lexikon.de
Bob Marley (1945–1981) war ein jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter. Er gilt als Begründer . . . Weiterlesen